Hanfsamenöl - Frisch auf Bestellung

SFr. 34.00
| /

Schweizer Hanföl – wöchentlich kaltgepresst für beste Qualität

Die ursprünglich aus Mittelasien stammende, aber auch in der Schweiz heimische Hanfpflanze ist eine wahre Überlebenskünstlerin, die sehr bescheiden ist. Sieht man sie in Nordindien häufig in den Strassengräben als Unkraut wuchern, entwickelt sie sich in unseren Breitengraden ebenfalls üppig, solange sie genügend Sonnenlicht bekommt. Aus ihren Hanfsamen entsteht unser geschmacksintensives Öl.

Herkunft und Herstellung
Wir beziehen unsere Hanfsamen aus einem nachhaltigen Anbau ohne Spritzmittel in Unterkulm. Im Anschluss verarbeiten wir diese in einem besonders schonenden Kaltpressverfahren mit maximal 29 Grad Celsius in unserer Manufaktur in Zürich. So entsteht echtes Schweizer Hanföl von der Pflanze bis zum Genuss daheim. Damit wir unsere hohen Qualitätsstandards halten können, pressen wir den Hanf jede Woche frisch und nur in den erforderlichen Mengen. Daher kann es vorkommen, dass das Öl im Shop manchmal nicht als verfügbar angezeigt wird, weil wir nur geringe Lagermengen vorrätig haben. In diesem Fall kannst du dich für deine Bestellung einfach direkt bei uns melden.

So kostbar ist Schweizer Hanföl

Die Hanfsamen gehören zu den kostbarsten Ölfrüchten, die es gibt, da sie beinahe alle essenziellen Aminosäuren enthalten, die unser Körper braucht. Der Anteil von zirka 90 Prozent an ungesättigten Fettsäuren macht das Schweizer Hanföl zu einem sehr wertvollsten Öl. Zu seinen mehrfach ungesättigten Fettsäuren gehören insbesondere Linolsäure und Alpha-Linolensäure. Die ausserdem enthaltene Gamma-Linolensäure ist eine in Speiseölen selten vorkommende Omega-6-Fettsäure.
Übrigens ist dieses Hanföl nicht mit CBD-Öl zu vergleichen und hat auch keine berauschende Wirkung.

Leckerer Allrounder in der Küche
Unser Schweizer Hanföl ist mit seiner schimmernden dunkelgrünen Farbe nicht nur ein echter Hingucker, es ist geschmacklich eine tolle Ergänzung zu kalten Gerichten. Seine Noten nach Heu und Nüssen schmecken herrlich in Salaten, Dressings und Marinaden. Es gibt gedünstetem Gemüse und Kartoffeln das gewisse Etwas, kommt aber in süsseren Gefilden wie Smoothies, Müsli, Quark und Joghurt ebenfalls gut zur Geltung. Natürlich kannst du es auch einfach pur zur Nahrungsergänzung geniessen. Wie bei den meisten unserer Öle bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe durch das Kaltpressverfahren erhalten und daher sollte das Hanföl bei der Zubereitung zu Hause nicht erhitzt werden.

Hanföl für die Haut

Was wir essen, können wir bedenkenlos auch auf der Haut anwenden. Hanföl wird gerne in Kombination mit anderen Pflanzenölen als Massageöl verwendet. Ausserdem kommt es zur Pflege von juckender oder trockener Haut zum Einsatz. Nicht umsonst ist Schweizer Hanföl ein toller Allrounder, der sich gleichzeitig innerlich und äusserlich anwenden lässt.

Unser Schweizer Hanföl im Kurzportrait
Inhalt: 100 % Hanföl
Herkunft Rohstoff: Unterkulm Schweiz, nachhaltiger Anbau ohne Spritzmittel
Gewinnung: im schonenden Kaltpressverfahren bei einer Auslauftemperatur von 27 °C - 29 °C
Qualität: roh, vegan, glutenfrei
, nicht gehärtet, nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gebleicht, ohne Transfettsäuren.
Mindesthaltbarkeit: ungeöffnet 6 Monate, einmal geöffnet innert 3 Monaten aufbrauchen.
Lagerung: immer im Kühlschrank und gut verschlossen
Handhabung: sollte nicht erhitzt werden
Anmerkung: keine berauschende Wirkung, kein CBD-Öl

Durchschnittliche Nährwerte pro 100ml
Energie: 3219 kJ (783 kcal)
Fett, Total: 87g
davon gesättigte Fettsäuren: 7,9g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 10g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 69g
davon Omega 3-Fettsäuren: 17g
davon Omega 6-Fettsäuren: 52g
Kohlenhydrate: 0g
Zucker: 0g
Salz: 0g
Ballastoffe: 0g
Eiweiss: 0g

Hanföl-Spaghetti

Zutaten:
4 EL Hanfsamen
4 EL Hanföl
1 Knoblauchzehe
Schale von einer Bio-Zitrone
1 roter Peperoncino
½ TL Salz
½ TL frisch gemahlener Pfeffer
400 g Spaghetti aus Urdinkel
100 g Jungspinat
Optional: Parmesan

Während die Spaghetti kochen, die Hanfsamen ohne Fett in einer Bratpfanne kurz anrösten und abkühlen lassen.
Das Hanföl mit dem gepressten Knoblauch, der geriebenen Zitronenschale, dem fein geschnittenen Peperoncino und den Hanfsamen in einer Schüssel vermengen.
Den Spinat zu den al dente gekochten Spaghetti ins Wasser geben und anschliessend die Spaghetti abgiessen. 1 dl Kochwasser beiseite stellen.
Die Spaghetti mit dem Spinat abtropfen lassen und mit dem beiseite gestellten Kochwasser zum Hanföl geben. Alles gut vermengen und auf Tellern anrichten.
Mit Salz abschmecken und nach Belieben mit geriebenem Parmesan servieren.